Leben, Mamaleben

first time. unser erster Urlaub zu 4

Koffer zugebracht, und meine Nerven waren am Ende. Ach ich sage es euch, dass ich mich vor einem Urlaub, egal ob Kurzurlaub oder Urlaub für mehrere Tage oder Wochen, immer so stressen muss, da fehlt mir eindeutig die Spontanität, dafür bin ich zu sehr, ein Kontrollfreak . Eigentlich total unnötig, aber ich mache es immer wieder auch damals als ich noch nicht Mama war und natürlich mit zwei Kleinkindern ist das gleich eine ganz andere Herausforderung. Doch auch die habe ich geschafft, und ich war auch geschafft.

Im Winter 2019 haben wir uns das erste Mal Gedanken über einen Urlaub zu 4 gemacht. Hmmm… gar nicht so einfach, und man muss natürlich total schauen, wie die Kinder sind, was sie gerne haben, was nicht. Ob das lange Autofahren ein Problem sein könnte, ob fliegen in Frage kommen würde? Ja gaaanz viele Fragen, die uns beschäftigt haben. Doch dann sah ich in einem Prospekt, dieses tolle und wirklich günstige Angebot. Wir machen in der Vorsaison einen Österreich Urlaub,stand fest. Mein Mann hat Urlaub eingetragen, und schon haben wir gebucht. Autofahrt ca. 3 Stunden (+/- Pausen). Da das Autofahren für Henrik nicht mehr so unangenehm ist, als es die ersten 8 Monate war, trauten wir uns. Gebucht haben wir einen 5 tägigen All Inclusive Urlaub in einem Familien Hotel, in Bramberg (Salzburg Land). Bewertungen, und Bilder haben uns zu gesagt, der unschlagbare Preis noch mehr. Haben knapp 350 EUR p.P. gezahlt. In der Vorsaison oder Nachsaison, werden wir nun sicher öfters Urlaub machen, bis Laurin mit der Schule beginnt. Unserer Meinung nach, sollte man das noch gut nutzen nicht in der Hauptsaison weg fahren, weg fliegen zu “müssen”. Wenn es arbeitstechnisch, für die Eltern, möglich ist. Das kommt eben darauf an.

Hotel Wolkensteinbär Bramberg 3***

Das Hotel

an sich hat es uns in diesem Hotel an nichts gefehlt. Leider waren wir beim Buchen etwas “schlampig” und haben kein Zimmer gebucht, mit einem extra Kinderzimmer. Und ich denke, wenn wir das gehabt hätten, wären unsere Nächte ruhiger gewesen. Für den nächsten Urlaub wissen wir es, genauer zu schauen. Es ist ein 3 Stern Hotel, und natürlich kein Luxus Hotel. Also wer Luxus haben möchte, ist hier nicht an der richtigen Adresse. Die Zimmer waren nett möbliert, die Betten für unseren Geschmack etwas ungemütlich, aber akzeptabel. Was das aufräumen, putzen, angeht waren wir ein klein wenig enttäuscht. Ganze 2x wurde unser Zimmer aufgeräumt, bzw geputzt. Und das nicht gerade schön, aber okay wir sahen darüber hinweg , weil es ja unterm Strich egal ist und das Jammern auf Hohem Niveau ist. Das kennen wir eben, aus unseren vergangenen Urlauben nicht. Die Hotel Anlage, der Spielbereich war dafür um so besser und einfach echt spaßig. Hüpfburgen, Trampolin, Fußball Platz, sehr sehr viele Fahrzeuge für die Kids, Tischtennis Tische, Innen und Außen Spielbereich, 1 Pool, für kleinere und größere Kinder etwas dabei. Das Essen war sehr lecker, es gab eine große Auswahl beim Buffet. Den ganzen Tag konnte man sich Getränke holen. Obst stand auch immer zur freien Entnahme. Der Essbereich war nett eingerichtet, genug Hochstühle gab es auch und es war recht geräumig. Es gab sogar einen Fitnessraum, den mein Mann 1x genutzt hat, auch einen Ruheraum mit Sauna stand zur Verfügung. Für die Kinder gab es Kinderbetreuung, sagen wir mal so, es waren junge Erwachsene die auf die Kinder schauten und Programm mit ihnen machten. Unserer Meinung nach, perfekt so ab 5 oder 6 Jahren. Bei der Begrüßungsrunde waren wir dabei, aber das war es auch. Wir haben es uns angesehen aber merkten gleich, das das Nichts für Laurin ist. Das zeigte und sagte er uns auch. War für uns aber auch irgendwie klar, da wir ja gemeinsam mit ihm toben und spielen wollen. Eingeladen wurden wir zur Begrüßungsrunde und dann konnte man entscheiden ob die Kinder mal bleiben wollen oder nicht. Genau, das fällt mir Allgemein zum Hotel ein. Was meiner Meinung nach erwähnenswert ist.


Spiele Paradies

der Spiel – Vergnügungsbereich ist in diesem Hotel wirklich toll und hat die perfekte Größe und eine tolle Auswahlmöglichkeit. Nicht zu viel, aber ausreichend. Die Kinder sollen meiner Meinung nach nicht gleich überfordert sein, und so war es bei Laurin. Er fand sich schnell und gut zurecht. Auch ich als Mama staunte, und das Kind in mir wollte auch nur herum toben und herum fetzen, was ich auch öfters mit Laurin gemacht habe. Ich genoss es in vollen Zügen und es machte so so so viel Spaß. Einfach mal den Alltag hinter mir zu lassen, herum blödeln ohne Hintergedanken, was man noch alles im Haushalt erledigen muss oder sollte. Hat gut getan und Laurin fand es auch spaßig mit Mama herum zu fetzen, und nicht die Mama an der Seite zu haben, die immer öfters einen leicht innerlichen Stress hat, da so viele Dinge noch auf der To Do Liste stehen. Also die Hüpfburgen, sind auch Mama und Papa tauglich. Der Fuhrpark machte auch Spaß. Die haben dort, angefangen von Rollern bis hin zu Bobby Cars oder andere tolle Tretfahrezuge. Laurin war in seiner Welt, er liebte es. Henrik, ach er hat halt gerade das Alter, wo er Alles machen möchte, aber die Hälfte noch nicht alleine geht und doch noch ein wenig zu gefährlich ist. Aber auch Henrik, fand es irrsinnig toll und amüsant. Es gab auch einen “Baby-Kleinkind” Rutsch Turm, zum Kraxeln.

Also mein Mann und ich haben gesagt, dieses Hotel ist wirklich richtig toll, wenn Henrik dann in dem Alter ist, wie Laurin jetzt. Dann fetzen unsere Jungs gemeinsam herum und man kann sich schon etwas auf sie verlassen, bzw. dass Laurin sich gleich meldet, falls was nicht passen sollte. Dann könnte man als Ehepaar, als Eltern, auch etwas durch atmen und eventuell ein Gläschen Sekt oder Wein genießen. Das ging in diesem Urlaub, halt nur wenn die Jungs Abends schon im Träumeland waren. War aber auch so total nett und angenehm.

Was mich beim Hotel bzw in dieser Gegend besonders gefallen hat, bzw an was ich mich einfach nicht satt sehen konnte. Das waren eindeutig die beeindruckenden Berge. Wie wunderschön sind sie eigentlich? Bei uns ist es ja eher flach. Einfach nur WOW!!! Eines kann ich euch auch beichten, ich tat mir ziemlich schwer, Fotos für diesen Beitrag aus zu wählen, da wir so viele tolle Fotos geknipst haben. Also einem Fotoalbum, steht nichts mehr im Weg (:

Radausflug

unser erster Ausflug stand an, und wir entschlossen uns eine kleine Radtour zu machen, inklusive Radanhänger, worin beide Jungs sitzen konnten. Es war für mich ein total rührender Anblick. Als wir sie angeschnallt haben, gaben sie sich die Hand. Ach so so süß, das sah ich noch nie bei Laurin und Henrik. Ich bin mir nicht sicher, entweder sie fürchteten sich oder wollten sich einfach mal die Hand geben und sich fest halten. Mein Mann fuhr mit dem Anhänger, ich ohne. Naja recht eine Kondition habe ich nicht. Sport mache ich zurzeit nicht. Außer Mama sein und das Haus in Form halten. Zählt das als Sport? Naja lassen wir das Thema lieber, ich kann nur sagen meine Jungs und das Haus halten mich fit, zum optimieren gibt es immer was (; Wir fuhren los und es war einfach so toll, man sah so viele schöne Häuser, man sah Kühe auf den Feldern, man sah Bauern arbeiten auf den Feldern und eines muss ich sagen. Der Baustil in Salzburg ist so schön. Extrem heimelig und doch irgendwie urig. Hat was und es ist ein extrem schönes Erscheinungsbild. Gesamt fuhren wir knapp 15 Kilometer. Ja richtig gelesen, 15 km. Ich kam ordentlich ins schnaufen, biss mich aber durch und war auf mich selbst stolz es geradelt zu haben. Es waren einige steile Stellen dabei, aber man darf nie vergessen, wenn man den gleichen Weg retour fährt, gehts dann an diesen Stellen bergab. Was herrlich war. Einen Stop, bei einem Fußballplatz machten wir, einen bei einem tollen Spielplatz und unsere letzte Pause war bei einem Eisladen. Das haben wir uns alle 4 dann wirklich verdient. Henrik schlief mal kurz ein während der Fahrt und Laurin glaube ich auch, das weiß ich aber nicht mehr genau. Die Radtour hat uns überzeugt und wir sind aktuell noch auf der Suche nach so einem Anhänger. Bald werden wir bestimmt fündig und düsen auch zu Hause herum.



was wir dem Hotel ganz hoch anrechnen, und worüber wir einfach begeistert waren. War der kostenlose Verleih von Rädern, egal ob mit Kindersitzerl, Anhänger usw. Echt top. Also man braucht nicht selber, wenn man nicht möchte, die Fahrräder von zu Hause mit nehmen. Echt praktisch.

Ponyhof und Streichelzoo

an einem Nachmittag fuhren wir mit dem Auto zu dem Streichelzoo, Ponyhof, der zu dem Hotel gehört aber etwas entfernt ist. Mit dem Auto fuhren wir ca. 5-10 Minuten. Also so zu sagen ein Katzensprung. Einige Familien sind auch mit dem Rad hin, aber nach radeln war uns an diesem Tag nicht zu mute und das Wetter war etwas unbeständig. Laurin war total mutig und ritt auf einem Pony, so lieb war er. Total stolz und freudig. Henrik machte seinen Mittagsschlaf im Buggy, war aber dann als er wach wurde auch total begeistert von den Tieren. Ganz süß und urig. Die KinderbetreuerInnen waren auch dort, die machten paar Spiele und baten Unterhaltung. War sehr lustig und Laurin fetzte mit. Also für einen kurzen Ausflug, der nicht all zu weit weg war, sehr empfehlenswert. Man bekommt auch vom Hotel, bei der Begrüßungsrunde und bei dem Empfang einen Wochenplan. Welche Attraktionen anstehen, es gab Kinder Kino Abende, gab Spiel Wettbewerbe, Fußball Match uvm. Also für etwas ältere Kinder wirklich richtig cool. Also so eine Aktion hätte mir als Kind richtig gut gefallen.



das ist ein Teil unseres ersten Urlaubes zu 4. Ich hoffe euch gefallen meine Eindrücke, meine Erfahrungen und auch die Schnappschüsse.

Bis ganz bald und Alles Liebe.

 

eure 

 

Follow by Email
Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.